Vize der United Tribuns Freiburg vor Gericht

Vize der United Tribuns Freiburg vor Gericht.

Er soll zusammen mit einem Geschäftspartner einen Behinderten Erpresst haben. Keoan C. 28 ein Supporter der Gruppe und drogenabhängiger Handlanger fädelte die Aktion ein. Kastriot G.  (genannt Joti)  und Cezar L. führten den Plan durch.

Joti UTF Freiburg Vize

Keoan C. hatte durch Zufall mitbekommen dass der Behinderte Marcel von der H. (28) wegen einen Unfalls über 500.000 Euro Schmerzensgeld erhalten hatte. Im Juni 2014 machten die Männer dem Behinderten ein Angebot. Er könne in ein Objekt in der Wiesentalstr einstegen. Er müßte nur 125.000 Euro investieren und wäre dann stiller Teilhaber von einem Bordell. Da bekannt war das die United Tribuns mehrere Bordelle in Freiburg betreiben und beide Kleidung der United Tribuns trugen willigte der Behinderte Marcel von der H. ein, und übergab das Geld auf der Toilette einer Freiburger Shisha Bar an die Angeklagten. Aber auch danach ging sein Traum nicht in Erfüllung, die beiden Haupttäter versuchten immer mehr Geld aus Marcel von der H. herauszuholen. Als es nicht mehr mit gut zureden gelang wurden härtere Methoden angewandt, was schließlich dazu führte das er massiv unter anderem auch mit einer Waffe bedroht wurde.

Insgesamt 360.000 Euro sollen die Täter so erbeutet haben. Bei der zu erwartenden Strafe von maximal 3 Jahren ein guter Gewinn. Ein Großteil der Beute soll nicht mehr aufzufinden sein.

Die Freiburger Polizei gibt sich zu diesem Thema seltsamerweise sehr bedeckt. Eine Rückfrage von mehreren Reportern (Badische-Zeitung / Chilli) welche Bordelle der Gruppe United Tribuns angerechnet werden könnten, wurden jedes mal nur unzureichend beantwortet. Anscheinend wären den Ermittlern keine Bordelle bekannt bzw nachdem die Chilli  Redaktion genauer nachhakte nur eins das der President der Freiburger United Tribuns betreibt. Diese ganzen Infos bekamen wir schon vor einigen Wochen im Bezug zu einer anderen Sache von einem Leser aus Freiburg.

Geht man aber auf die Seite des Bordells in der Wiesentalstr 15 und vergleicht das Impressum mit anderen Betrieben in Freiburg so konnten wir insgesamt 5 Objekte der NKS Invest mit dem gleichem Inhaber finden. Die gesamte Recherche hat nicht einmal 5 min gedauert und die Freiburger Polizei ist ahnungslos? Eine Nachfrage bei der Pressestelle ergab keine weiteren neuen Informationen. Seltsamerweise wurde kurze Zeit später der vollständige Name des Geschäftsführers aus dem Impressum genommen.

Was natürlich die Frage aufwirft wie er von der Recherche erfahren konnte. Auch wurde das Profil des Presidenten bei Facebook sofort gelöscht. Wir konnten jedoch noch ein Abbild im Cache von Google finden.

Nescho Neso President der United Tribuns Freiburg

Eine weitere Suche unter anderem beim Gründer der United Tribuns Boki brachte dann noch weitere Bilder zu Tage.  Hier ist der President und Inhaber von der Betreiberfirma mit goldener Jacke zu sehen. (gold tragen angeblich nur die Presidenten)

rot makiert Nescho Nesu President United Tribuns Freiburg

 

Insgesamt sind das doch komische Verhältnisse in Freiburg. Insgesamt haben wir 30 min ermittelt und haben die Informationen dank einiger Mails und dank Google / Facebook und einem Leser aus Freiburg zusamen tragen können. Und das ohne die Möglichkeiten die ein Polizeiapparat hat. Jetzt ist nur die Frage ermittelt die Polizei wirklich so schlecht oder wird hier Politik gemacht? Ein Vize President ist angeblich nie einer gewesen, man weiß nichts über die wenigen Bordell Betreiber in einer Kleinstadt und bei genauerer Nachfrage ändert der Betreiber dann sein Impressum ab. Aber Rocker in Lahr werden überall wo es nur geht bekämpft jedes kleine Vergehen wird in die Presse gebracht und deren Abzeichen werden verboten. Manchmal habe ich das Gefühl das hier absichtlich Gangs gefördert werden um mehr Gelder zu erhalten und Rocker mit allen Mitteln bekämpft damit man einen Nachweis hat das die Polizei handelt. Sorry aber mir sind die Hells Angels wesentlich angenehmer was ja in Hannover gerade wieder schön zu sehen ist. Eine Stadt wo Ruhe und Ordnung herrschte ist jetzt wieder in der Hand von irgend welchen Gruppen und die Kriminalitätsrate steigt massiv an.

Irgendwo habe ich gelesen das Freiburg die kriminellste Stadt in Baden Württemberg sein soll. Mich wundert das nicht. Komisch ist nur das Lahr ganz weit unten ist in der Statistik obwohl dort die bösen Rocker das sagen haben. Trotz der ganzen Russen Siedlungen und dem hohem Anteil an Ausländern aber das fällt keinem auf.

Freiburg hat ca 10 genehmigte Bordelle einer Liste ist zu entnehmen das nur zwei unterschiedlichen Motorrad Clubs Objekte zuzuordnen sind. Alle anderen gehören entweder den United Tribuns (5) oder einer anderen Gruppe (3).

Sorry aber mich kotzt das an. Rocker werden bekämpft aber Leute die Behinderte ausnehmen die schützt man wo es geht. Und das nur um wieder mehr Gelder bekommen zu können. Würde so mancher Polizeibeamte nur halb soviel Stolz und Ehre wie ein Rocker haben gebe es sowas nicht. Klar es gibt überall schwarze Schafe aber dieser Artikel löst wiedermal das große kotzen bei mir aus.

 

geschrieben von einem User.

Danke für die Infos und die Mail. Beteiligt euch doch bei uns, einfach eine Mail an info@rocker-info.net. Schreibt uns eure Meinung euer Erlebtes und helft uns das Portal noch informativer und besser zu machen. Ganz wichtig teilt die Beiträge bei Facebook und Google damit wir noch mehr Schreiber und Leser bekommen. Denn denkt immer daran euch kommt das auch zugute.

Klar nicht immer wird der ein oder andere Bericht einem MC gefallen aber ihr habt immer die Möglichkeit eine eigene EURE Sicht der Dinge zu veröffentlichen. Natürlich veröffentlichen wir keine Mutmaßungen sondern alles muß belegt sein wie zum Beispiel hier durch Bilder und Nachweise.