Drogenhandel

Lahrer Hells Angels vor Gericht

Drei Lahrer Hells Angel müssen sich ab Mittwoch, 4. März, am Landgericht Offenburg verantworten. Sie sollen der Staatsanwaltschaft zufolge einen Mann geschlagen und ihm damit gedroht haben, ihn zu ertränken, um 100 000 Euro zu erpressen. Dabei geht es um abhanden gekommene 25 Kilogramm Marihuana. Der Vorwurf wiegt schwer: Die 2. Große Strafkammer des Offenburger Landgerichts verhandelt ab 4. März gegen drei Männer aus dem Raum Offenburg im Alter von 42, 53 und 55 Jahren wegen versuchter räuberischer Erpressung. Sie sollen im Juli 2013 einen Mann in das Vereinsheim der Lahrer Hells [...] mehr Infos hier

Stadt verfügt „Kuttenverbot“ zum Rocker-Prozess

Zum Prozessauftakt am morgigen Freitag gegen den Präsidenten und den Vize-Boss der Rheinhausener Rockertruppe Satudarah hat die Stadt ein „Kuttenverbot“ rund um das Landgericht in der Innenstadt verfügt. Keiner der erwarteten Rocker darf mit Abzeichen, Emblemen, Schriftzügen oder sonstigen Kennzeichen der Satudarahs erscheinen. Dass das „Kuttenverbot“ auch befolgt wird, soll die Polizei sicherstellen, die wieder mit einem stattlichen Aufgebot anrücken wird. Auch im Gericht selbst ist das Tragen der Rücken-Abzeichen verboten, hat das Gericht verfügt. Wie berichtet sind Yildiray [...] mehr Infos hier