Rockerkrieg in München?

Droht München jetzt Zoff zwischen Rockern? So wie in Berlin, Bremen oder im Ruhrgebiet?

Zwei Mitglieder der Münchner Hells Angels sind auf der Flucht. Sie sollen in eine Messerstecherei involviert gewesen sein bei dem ein Mann schwer verletzt wurde. Ihm wurde im Crown´s Club ein Messer in den Bauch gerammt.

Bei dem darauf folgendem Großeinsatz der Polizei wurden die Personalien der 450 Gäste aufgenommen. Die Polizei befürchtet nun das es größere Auseinandersetzungen geben könnte. Erst kürzlich wurde bekannt das der President der Münchner Hells Angels Deep South  Michi Mende Ende Mai seine Haft antreten muß. Nun wird befürchtet das andere Gruppen das für sich ausnutzen könnten. Wer aber das denkt hat das System der Charter nicht wirklich verstanden.

Wie immer wird das ganze wohl wieder mal mehr heiße Luft wie alles andere sein. Die beiden Gruppen werden sich einigen und damit wird das Thema beendet sein. Es ist auch zu erwarten das keine andere Gruppe so blöd sein wird der Bild und den anderen Zeitungen zu glauben das hier jetzt eine Gruppe führerlos ist. Wer kapiert wie so eine Gruppe funktioniert weiß das hier mal wieder eine Menge Stimmung gemacht werden soll.

Der Hells Angel wird nicht ohne Grund einen Mann ein Messer in den Bauch rammen denn alle wissen das schlechte Presse das aus für das ganze Charter bedeuten kann. Somit gehe ich mal davon aus das hier Notwehr der Grund war.