Rockergruppe Red Legion und Red Nation verboten

Gall verbietet Rockergruppe Red Legion

STUTTGART Gall will auch weiter mit einer Null-Toleranz-Strategie gegen kriminelle Rockerbanden vorgehen

Die baden-württembergische Landesregierung geht weiter gegen kriminelle Rockerbanden vor.
Innenminister Reinhold Gall hat die Rockergruppe «Red Legion» und deren Jugendorganisation «Red Nation» verboten. Die über 100 Mitglieder haben am Morgen Ihre Verbotsverfügung bekommen. Parallel haben rund 160 Beamte Wohnungen von Führungsmitgliedern durchsucht.
Gall kündigte an, auch weiter mit einer Null-Toleranz-Strategie gegen kriminelle Rockerbanden vorzugehen.