Prozess um Mord an Black Jacket Aytac C.

Esslingen/Stuttgart – Seine Muskeln sind eisern trainiert, seine Haut ist geölt. Bei der Wahl zum Mr. Germany im Bodybuilding mischte Aytac C. (22) vorne mit. Doch jetzt ist er tot – umgekommen im Krieg der Rocker!

Um den Tod von Aytac C. begann gestern der dritte Prozess vor dem Stuttgarter Landgericht. Auf der Anklagebank drei ehemalige Mitglieder der verbotenen Red Legion: Yunus T. (21), Agit S. (22) und Burak A. (21).Der Prozess wurde von der restlichen Gruppe abgetrennt da hier noch Jugendrecht zur Geltung kommt. Im Dezember 2012 stürmten über 20 Mitglieder der damaligen Red Legion den Aufenthaltsort mehrere Black Jackets um Vergeltung zu verüben.

Aytac C. bekam bei diesem Angriff mehrere Messerstiche und Schläge ab und blieb dann sterbend am Boden liegen. die Angeklagten lassen sich bei Gericht nicht ein und schweigen zu sämtlichen Vorwürfen der Staatsanwaltschaft.

Yunus T sitzt zur Zeit gerade in Freiburg ein. Hier viel er durch das anzünden einer Matratze auch schon negativ auf. Sein Kumpel Burak A. sitzt zur Zeit in der JVA Karlsruhe ein.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.