in Osnabrück wurde ein Mitglied der United Tribuns verprügelt

United Tribuns Deutschland

Ein Mitglied der United Tribuns (Mustafa G 26) wurde in einem Mc Donald ins Koma geprügelt. Ob sich die Schläger da mal nicht den falschen ausgesucht haben.

Schutz sollen die Schläger durch eine bekannte Großfamilie L. haben. Der 26 jährige ist nach einer Notoperation stabil und befindet sich im Marienhospital. An die 70 United Tribuns sollen vor dem Krankenhaus Wache gehalten haben.

Es ist zu erwarten das die Sache nicht so einfach vom Tisch verschwinden wird, anscheinend gibt es schon Gespräche zwischen Anführern der Großfamilie L. und den United Tribuns um Ausschreitungen zu verhindern. Wobei sich die Großfamilie nicht wirklich kooperativ verhielt was bewirkte das Mitglieder der Unbited Tribuns aus dem ganzen Bundesland anreisten. Die Polizei hielt sich weitgehend zurück und hofft auf eine Einigung der Parteien.

Ein Sprecher der United Tribuns sagte nur: „Wir sind nicht an einer Eskalation interessiert und zu Gesprächen bereit, um die Situation zu klären“.

Kenner der Scene gehen davon aus das einer von beiden Parteien einlenken wird um weitere Auseinandersetzungen zu verhindern.  Denn diese sind schlecht für die Geschäfte und bringen nur aufsehen. Auf der anderen Seite sind sich beide Parteien bis jetzt immer aus dem Weg gegangen oder haben Einigungen getroffen, eventuell wird dieser Anlass nun genutzt um klare Fronten zu schaffen und um Marktanteile zu sichern. Wobei die Großfamilie sich wohl wahrscheinlich an dem Brocken verschlucken wird. Im Notfall können bis zu 500 Mitglieder  dafür sorgen das die Großfamilie keinen Fuß mehr auf den Boden bekommen wird. Und die United Tribuns sind bereit das Notfalls auch durchzusetzen denn laut einem Mitglied gilt hier noch der Spruch einer für alle und alle für einen und es wird auch noch danach gelebt.

 

3 Kommentare zu in Osnabrück wurde ein Mitglied der United Tribuns verprügelt

  1. Anonymous // 4. April 2015 um 08:13 //

    Ihr seid schwanzlutcher und mehr auch nicht zuckt alte Omas ab

  2. Anonymous // 4. April 2015 um 08:12 //

    Ihr seid schwanzlutcher und mehr auch nicht zuckt alte Omas ab jedes. Mal ein zinti sehen Schelle

  3. Anonymous // 16. März 2015 um 20:12 //

    Da wir keine geschäfte betreiben kommen wir auch niemanden in die quere lassen uns aber nichts gefallen und schrecken auch nicht vor 500 mann zurück da wir sinti welt weit mehr personen sind als jeder andere club wollen diesen streit aber nicht greifen keinen an aber lassen und auch nicht angreifen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.