Ist ein Rocker Mensch zweiter Klasse?

Mafiastützpunkte in Deutschland Mafia in Deutschland

Mein Vater hat mir immer gesagt

vor Gericht und auf hoher See bist du in Gottes Hand

Das ein oder andere Urteil habe ich auch schon kassiert wo ich denke heh wie kann das sein ich bin doch unschuldig aber das was jetzt abgeht in Deutschland ist fast unglaublich. Erst die ganzen Verbote wo ich denke das kanns doch nicht sein aber das jetzige Urteil schlägt dem Faß den Boden aus. Rocker verwirken das Recht auf einen Waffenschein, und nein das hat kein kleines Amtsgericht geurteilt nein wir reden hier von einem Bundesverwaltungsgericht (Leipzig). Mitgliedern krimineller Rockerbanden darf die Waffenerlaubnis grundsätzlich wegen unzuverlässigkeit entzogen werden. Dabei ist es unerheblich ob sie jemals strafrechtlich in Erscheinung getreten sind. Er könnte durch sein Umfeld und die Struktur der Rocker in die Situation kommen an gewaltätige Auseinandersetzung beteiligt zu werden. Das Urteil kann man die Tage hier nachlesen —–> zum Urteil geht es hier –>

Rocker haben kein Anrecht auf normales Leben

Das Urteil ist geradezu ein Freischein für alle Behörden jemanden seine WBK oder seinen Jagdschein zu entziehen nur weil er einer Rockergruppe angehört aber noch viel schlimmer das Urteil kann sogar so ausgelegt werden das ein Rocker in der Familie reicht um der ganzen Familie eine Waffenerlaubnis zu versagen. Hat ein Rocker einen Jäger oder einen Personenschützer in der Familie so dürften die bald arbeitslos sein. Nix mit In dubio pro reo sprich im Zweifel für den Angeklagten sondern nein jetzt kommt die sogenannte Sippenhaftung wie im drittem Reich. Eigentlich ging ich davon aus das die Sippenhafttung nur noch im Ostblock angewendet wird, aber ich werde hier mal wieder eines besserem belehrt. Während der Zeit des Nationalsozialismus wurde die Sippenhaft als Terrormaßnahme gegen politische Gegner und deren Familien angewandt.

Ehre Stolz und Treue sind der Grund

Ein weiterer Grund für den Entzug ist die Tatsache das ein Mitglied eines Vereins wie in diesem Fall den Bandidos die Mitgliedschaft nicht erworben wird sondern sich verdient werden muß. Zudem ist eine Mitgliedschaft bindend und bedeute Unterwerfung. Ein weiterer Grund ist das sich Rocker eines Clubs einander auch Vereinsübergreifend unterstützen. Ich erinnere mich noch an die Anfänge der Verbote wo alle sich gefreut haben das es die Hells Angels erwischt hat, nun die Zeit hat gezeigt das die anderen Clubs nicht verschont blieben. Ihnen blieb die Freude im Hals stecken, und genauso wird es jetzt auch bei diesem Urteil sein! Denn das Urteil kann nicht nur auf einen Rockerverein angewendet werden nein jeder Verein jede Gemeinschaft kann das nächste Opfer sein. Selbst ein Mitglied einer nicht verbotenen Partei wurde die WBK entzogen weil sie zu nahe an dem rechtem Lager stand. Nun kann man sich darüber streiten was man von rechten Parteien hält aber viel schlimmer ist die Tatsache das hier Gerichte dazu benutzt werden die Gesinnung zurecht zu rücken und Personen die gegen den Strom schwimmen auszuschließen.

Der Bürger wird immer mehr entmündigt, das hat angefangen mit dem Waffengesetz da wurden alle möglichen Gegenstände verboten angefangen vom Teppichmesser mit zum Rettungsmesser über Kampfmesser und auch kuriose Gegenstände wie zum Beispiel zwei Schraubenschlüssel an einer Kette. Der normale Bürger soll immer mehr unterdrückt und entwaffnet werden. $ 42a ist hierbei nur ein weiteres Puzzlestück in dem ganzem Plan unserer Politiker. Ein weitere Punkt ist auch das neue Prostitutionsgesetz bei dem Rockern und Angehörigen von Rockern verboten werden soll Terminwohnungen und Bordelle zu führen oder zu besitzen. Aber auch hier beachtet das keiner und hoft das der Kelch an ihm selbst vorbei geht. Das was durch das Baurecht nicht geschlossen werden kann soll jetzt via Genehmigungspflicht geschlossen werden. Das BKA geht von 9000 Rockern in Deutschland aus wovon nichtmal 10% schwere Straftaten begangen haben. Es sind meistens die gleichen Member die immer wieder straffällig werden, der Großteil der Rocker verhält sich hingegen gesetzestreu und werden so über den selben Kamm geschehrt. Schauen wir mal im Vergleich wie viele Politiker kriminell geworden sind dann dürften alle Parteien wohl selbst kein Amt mehr belegen. Aber auch bei der Polizei selbst sieht es momentan nicht viel besser aus, obwohl hier normal keine Krähe der anderen ein Auge aushackt werden zahlreiche kriminelle Beamten enttarnt. Geht man nun davon aus das diese besonderst bestraft werden müssen liegt man völlig falsch, denn hier werden milde Urteile gefällt die es schon fast begünstigen das ein Beamter kriminell wird. Und das beste von der großen Presse werden die meisten Fälle einfach todgeschwiegen ein Schelm der da böses denkt.

Sind normale Bürger wirklich so dumm?

Aber denken wir mal nicht wie ein Rocker, denken wir mal wie ein normaler Bürger! Heute sind es die Rocker und wer oder was ist es morgen? Ist es nicht viel mehr so das die Polizei ihren Job in ganzer Linie versagt hat und nun versucht das ganze so zu regeln. Wenn doch alle Rocker kriminell sind dann soll mir mal einer erklären warum nicht alle schon lange in Haft sitzen?! Man kann mir nicht erklären das mit der heutigen Technik und mit der Anzahl von Beamten es nicht möglich sein soll die Bösen herauszufiltern und wegzusperren.

Stellen wir uns mal vor das nun alle Rocker auf ihre Kutten und Clubheime verzichten und dann? Glaubt wirklich jemand das die sich dann auflösen? Und eigentlich ist es doch eher ein Vorteil wenn die mit nem Logo / Patch auf dem Rücken für alle erkennbar sind. Wenn die Beamten jetzt schon keine Anhaltspunkte und Beweise finden die es ermöglichen die kirminellen Rocker einzusperren wie soll das gehen wenn sie nichtmal mehr die Rocker erkennen? Wenn es keine Clubheime und Treffen mehr gibt wo man die Mitglieder feststellen und speichern kann. Da wird eine hundertschaft aufgestellt um alle Mitglieder bei der Anreise zu kontrollieren und zu speichern das alles geht dann nicht mehr ohne weiteres. Oder wurde jemals eine Veranstaltung vom Abou Chaker Clan so kontrolliert?

Denken wir mal weiter, die italienische Mafia mit über 35.000 Mitgliedern soll ja in Deutschland weit verbreitet sein. Aber auch die russisch-eurasische Mafia soll geschätzte 20.000 Mitglieder in Deutschland haben. Die Polizei kann aber keine Namen nennen es sind nur einzelne Personen bekannt aber so wie bei den Rockern wo jedes Mitglied in einer Datei gelistet ist sieht es nicht aus. Klar man erkennt kein Mafiamitglied denn sie tragen keine Kutten oder gar Erkennungszeichen, sie sind annonym getarnt mit normalen Berufen ins unsere Gesellschaft integriert. Eventuell wohnen sie sogar als nette Nachbarn neben uns und leiten von dort aus ihre Geschäfte.

Was werden die Rocker in Zukunft machen?

Was glauben die Ermittler werden dann die Rocker machen? Geht wirklich einer davon aus das die sich zurück ziehen und sich gegenseitig die Freundschaft kündigen? Eigentlich sollte jeder Beamte froh sein das Ihnen die Arbeit so einfach gemacht wird. Aber selbst dann scheitern sie erbärmlich, die ganze ausländischen Clans in Berlin, Hamburg und Köln lachen sich ins Fäustchen denn die tragen keine Kutten und werden ganz sicher nicht mit ihren Geschäften aufhören. Was denkt ihr darüber? Wir würden uns freuen wenn der ein oder andere User hier seine Gedanken veröffentlichen würde. Einfach Mail an uns an info@rocker-info.net

1 Kommentar zu Ist ein Rocker Mensch zweiter Klasse?

  1. Karl Kutter // 30. Oktober 2018 um 03:36 //

    Zwar hast du recht was du ueber die Mafia und Fiegenzicker sagst, aber ich finde gut das so rigoros gegen Rocker vorgegangen wird.
    Wenn 90% aller Rocker solche friedlichen Lämmchen sind, warum nennen sie sich dann 1%er und warum schliessen sie die Kriminellen nicht aus?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.