Hanebuth auch im Gefängnis nicht machtlos!

Nun werden Einzelheiten bekannt die zur Verlegung von Frank Hanebuth geführt haben.

Zuerst war er auf Mallorca, dann in Madrid und jetzt in Cadiz.

In der neuen Haftanstalt soll der Hells Angels Boss in einem Hochsicherheitsbereich isoliert werden. In Madrid hatte der Rockerboss immer noch die Möglichkeit Nachrichten und Befehle nach außen zu seinen Rockerbrüdern zu geben.

Gleichzeitig wird immer mehr bekannt was für eine Macht die Hells Angels auf Mallorca hatten und wie viele Millionen sie schon mit ihren Geschäften gescheffelt hatten. Alleine die Immobilien sind schon mehrere Millionen Euro wert gewesen. Die spanische Regierung prüft bei einer Verurteilung ob sie diese Immobilien enteignen kann. Alleine das wäre ein schwerer Schlag für die Hells Angels und würde die organisierte Kriminalität um Jahre zurück werfen.

Die Bordelle werden momentan von Gefolgsleuten bzw den Partnerinnen der Angeklagten weitergeführt.