Frank Hanebuth hofft auf Freilassung

Madrid – Showdown in Madrid! Die gesamte europäische Rocker-Szene blickt gespannt in die spanische Hauptstadt.

Frank Hanebuth (50), ehemals Präsident bei den Hells Angels und einer der einflussreichsten Rocker überhaupt, könnte am Montag aus der Haft entlassen werden. Familie und Rocker-Freunde werden zum Haftprüfungstermin (10 Uhr) extra anreisen.

Es ist fast genau zwei Jahre her, dass Hanebuth im Rahmen der Operation „Casablanca“ auf Mallorca festgenommen wurde. Mit ihm weitere 25 Personen. Es galt als einer der größten Schläge gegen die organisierte Kriminalität.

Neben Hanebuth befindet sich nur noch ein weiterer Rocker in Haft und eine Anklage wurde auch noch nicht erhoben, obwohl der Ermittlungsrichter einen Abschlussbericht vorgelegt hat. Genau deshalb haben die Anwälte von Hanebuth das erste Mal Hoffnung, dass ihr Mandant aus dem Gefängnis entlassen werden könnte.

Gegen strenge Auflagen natürlich, Spanien dürfte er z.B. nicht verlassen. Als Sicherheit für das Gericht sollen die Anwälte für Hanebuth auch schon einen neuen Unterschlupf organisiert haben.

Nach BILD-Recherchen wurde Hanebuth bereits vor einigen Tagen aus dem Terror-Gefängnis in Cádiz nach Madrid gebracht. Bei einer Entlassung müsste er auch nicht mehr zurück, könnte das Gericht sofort verlassen.

Zur Unterstützung sind daher auch seine Freundin, hochrangige Rocker aus Deutschland und sein Anwalts-Kumpel Götz von Fromberg angereist. Aus spanischen Justizkreisen heißt es aber, dass eine Entlassung wenig wahrscheinlich sei.

„Die Untersuchungshaft kann auf vier Jahre verlängert werden und das wird auch passieren“, so ein Insider.

Allein der Termin zur Haftprüfung hat in den letzten Wochen die Rocker-Szene schon elektrisiert. Seit seiner Festnahme sind die Hells Angels in Deutschland tief zerstritten und extrem geschwächt.

Die einen wünschen ihn als starke Führungskraft zurück, die anderen fürchten seine Rache. Auch die anderen Clubs beobachten die Entwicklung. „Sollte Hanebuth zurückkommen, würde das die ganze Szene wieder verändern“, so ein Insider.

Doch aus dem Umfeld von Hanebuth ist zu hören, dass er gar keine wichtige Rolle bei den Hells Angels mehr spielen will.

http://www.bild.de/news/ausland/hanebuth-frank-armin/rocker-koenig-koennte-freikommen-41448170.bild.html