Black Jackets Chef für 4 Jahre hinter Gitter

Brutal, menschenverachtend, erniedrigend: So hat das Ulmer Landgericht die Misshandlung eines Mitglieds der Black Jackets duch einen Ortsvorsitzenden eingestuft. Der 31-jährige Rockerchef muss dafür vier Jahre und einen Monat ins Gefängnis. Sein Opfer hatte Geld aus Spielautomaten und einer Kasse der Black Jackets gestohlen. Dafür wurde der Mann in einem Ulmer Bordell auf einen Sessel gefesselt und stundenlang ausgepeitscht. Die Black Jackets machten sogar ein Video von den Misshandlungen.