Belgien: Motorrad-Korso für Hells-Angels-Rocker

Lüttich – Mit einem kilometerlangen Motorradkorso haben rund 450 „Hells Angels”-Mitglieder einen belgischen Rocker geehrt, der bei einer gewaltsamen Auseinandersetzung mit einem anderen Club ums Leben gekommen war.
Ein Polizeihubschrauber habe den motorisierten Trauerzug mit einer Länge von sechs Kilometern überwacht, berichtete die Nachrichtenagentur Belga. An der Beisetzung im ostbelgischen Herstal nahe Lüttich nahmen rund 1000 Menschen teil. Anhänger der beiden Gruppen waren am 2. Weihnachtstag unter anderem mit Stichwaffen aufeinander losgegangen. Dem Rocker wurde dabei die Kehle durchgeschnitten, berichtete Belga. Die Justizbehörden haben in dem Fall bereits neun Verdächtige in Haft genommen.