Aktuell in ganz Hessen Razzia bei den Hells Angels

Riesen-Polizeiaktion heute in Hessen: Von Frankfurt über Limburg bis nach Fulda hat die Polizei 20 Objekte durchsucht. Knapp 300 Beamte waren daran beteiligt. Das hat die federführende Staatsanwaltschaft in Darmstadt auf FFH-Anfrage bestätigt. Hintergrund seien Ermittlungen im Milieu der Rocker-Gruppierung Hells Angels. Auslöser der Polizei-Aktion heute waren Schüsse auf einen Mann vor einem Fitness-Studio in Kelsterbach im Mai 2013. Der Frankfurter wurde damals an den Beinen verletzt, und seitdem laufen Ermittlungen. Die führten die Kripo in das Umfeld der Hells Angels. Der nach wie vor unbekannte Schütze sei entweder selbst Mitglied der Rocker-Gruppe oder von ihr beauftragt worden, sagt die Staatsanwaltschaft.  Bei der Razzia heute fand die Polizei unter anderem Bargeld.  Es handelt sich um weit mehr als eine Million Euro. Zudem fanden die Ermittler Waffen, aber nicht die Tatwaffe. Es gab auch keine Festnahmen.